immergetevi nella natura
Sie sind hier: Home > Ausflugstipps

Ausflugstipps

Aufgrund seiner Lage ist der Campingplatz S’Ena Arrubia ein idealer Ausgangspunkt, um die Küste und auch das Inselinnere zu erkunden und die Naturschönheiten und kulturellen und archäologischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Nur 2 Kilometer vom Campingplatz entfernt liegt das kleine Städtchen Arborea mit seinen knapp 4000 Einwohnern. Arborea wurde um 1930 im Zuge der Trockenlegung eines südlich von Oristano gelegenen Salzsees, durch die einige Tausend Hektar Boden für die Landwirtschaft und Viehzucht gewonnen wurde, angelegt.

Im Städtchen können einige Häuser und Gebäude bewundert werden, die durch ihre Jugendstil- und neugotische Architektur bestechen. Einen Besuch wert sind sicher die Kirche Cristo Redentore gegenüber der Piazza Maria Ausiliatrice und die schönen Grünanlagen in ihrer Nähe. Im archäologischen Museum, das im Palazzo Comunale untergebracht ist, werden Fundstücke der Nekropole S`Ungroni und anderer archäologischer Stätten der Umgebung ausgestellt.

Etwa 38 km nördlich von Arborea liegt die Provinzhauptstadt Oristano mit ihren rund 30.000 Einwohnern. Die Altstadt von Oristano war in der Vergangenheit von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben, von der allerdings heute nur noch auf der Piazza Roma ein Befestigungsturm, der Torre di San Cristoforo, bewundert werden kann. In der Nähe der Piazza befindet sich auch das Geburtshaus der Eleonora von Arborea, die als Regentin das Judikat von Oristano führte und ein Gesetzesblatt erarbeitete, das 1395 in Kraft trat und auf Sardinien bis zur Gründung des italienischen Staates im Jahr 1861 die Gesetzesgrundlage darstellte. Im Museum der Stadt, im Antiquarium Arborense, sind Fundstücke aus der Nuraghenzeit und der auf der Halbinsel von Sinis gelegenen punisch-phönizischen Stadt Tharros ausgestellt.

Erwähnenswert ist auch der große Pinienwald, der die Marina di Arborea begrünt und im Norden bis zum Lagunensee reicht. Hier wurde ein Vogelschutzgebiet eingerichtet, und zahllose Flamingos und andere Vogelarten haben sich hier – nicht nur zur Freude der Vogelkundler - eingenistet und ein neues Zuhause gefunden.

Ein höchst ungewohnter Anblick ist das auf der Halbinsel Sinis gelegene und (nahezu) menschenleere Dörfchen San Salvatore, das fast wie eine verlassene Kulisse für einen Italo-Western wirkt. Lediglich Anfang September füllt sich der Ort mit Leben, wenn hier die Sagra di San Salvatore zelebriert wird und die Pilger in die sonst leer stehenden Häuschen einkehren um sich zum Gebet zu vereinen. Die kleine Kirche San Salvatore wird dann zum Zentrum dieses Volksfestes.

Einen Besuch wert sind sicher die Ruinen der nördlich gelegenen und im 8 Jh. v. Chr. von den Phöniziern auf einer Landzunge gegründeten Stadt Tharros, die ihre Blütezeit unter den Karthagern und Römern erlebte und deren Untergang sich im 8. Jh. n. Chr. ankündigte. Ein Streifzug durch die Ruinen gibt einen Eindruck von der wirtschaftlichen Stellung der Stadt. Ganz in der Nähe befindet sich die in den letzten Jahren renovierte, schlichte Kirche San Giovanni di Sinis aus dem 6. Jh.

Aber auch Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Nördlich von Oristano in der Nähe von Santa Caterina di Pittinura lockt eine bizarre Küstenlandschaft mit ausgewaschenen und vom Wind geformten Kalksteinklippen. Ein Spaziergang entlang dieser Felsformationen führt unter anderem zum berühmten Felsbogen S’Archittu.

Während im Südosten der als Weltkulturerbe ausgezeichnete, nuraghische Komplex Su Nuraxi bei Baruminilockt, lädt im Süden die Costa Verde mit ihren langen Sandstränden, kleinen Buchten und herrlichen, mit mediterraner Macchia bewachsenen Dünenlandschaften, die zu den größten in Europa zählen, zum Entdecken ein.

In und um Arborea finden das ganze Jahr über zahlreiche Volks- und Kirchenfeste statt. Eines der wichtigsten ist sicher das in Oristano am Karnevalssonntag und Faschingsdienstag stattfindende Turnier Sa Sartiglia, bei dem traditionell maskierte Reiter mit ihren Pferden durch die Hauptstrasse preschen und versuchen mit einer Lanze, einen aufgehängten Stern zu durchbohren.

Itinerari

Sardinien Camping | Lage | Her finner du oss | Service | Kontakt | Privacy | Sitemap

Camping Sardegna S'ena Arrubia, Strada n° 29 - 09092 Arborea (Oristano) - Tel:0783-809011 - Fax. 0783-809011 - P.I. 01953830906

Html e Css Conformi W3C - Realizzazione siti internet e Web Marketing: - Studio Easy Web srl - Web agency Sardegna - Cagliari

Free counters!